Jerome und Whity beim U21-Nationalteam

Lehrgang und Turnier in der Schweiz als WM-Vorbereitung

Seit Sonntag ist die Pause für unsere beiden Junioren-Nationalspieler Jerome Müller und Lars Weissgerber schon wieder zu Ende und die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft der U21 in Algerien (18. bis 30. Juli) hat begonnen. Das Trainergespann Erik Wudtke/Klaus-Dieter Petersen hat die Mannschaft in der Bundeswehr-Sportschule Warendorf (Westfalen) zusammengezogen, von dort aus geht es weiter zur Airport Trophy im schweizerischen Kloten (bei Zürich), ehe sich der nächste Lehrgangsabschnitt auf deutscher Seite des Bodensees gleich anschließt.

 

„Die Jungs konnten sich nach unserem Turnier in Bordeaux zwei Wochen regenerieren, jetzt geben wir Gas“, kündigt Wudtke für Warendorf eine Mischung aus Kondition und Taktikschulung an. Dabei fehlt ein wichtiger Eckpfeiler der Mannschaft: Spielführer Tim Suton (TBV Lemgo/früher HG Saarlouis) musste den Lehrgang wegen einer Belastungsverletzung am Fuß absagen. „Noch nominieren wir nicht nach, sondern warten ab, wie es bei Tim läuft“, sagt Wudtke.

 

Für Jerome, White und Co. beginnt die Weltmeisterschaft in Algerien am 18. Juli mit der Partie gegen Ungarn. Weitere WM-Gegner sind am 20. Juli (19 Uhr) Chile, einen Tag später geht es um 17 Uhr gegen Südkorea. Nach einem Ruhetag folgen die Partien gegen die Färöer Inseln (23. Juli, 19 Uhr) und Norwegen (24. Juli, 21 Uhr – alle Angaben deutsche Zeit).

 

Zuvor aber steht am Wochenende abermals ein Vergleich mit den „Besten der Besten“ an. Wie schon häufiger in den vergangenen Jahren geht es bei der Airport Trophy gegen Europameister Spanien und den EM-Dritten und U19-Weltmeister Frankreich. Turnierauftakt in Kloten ist am Freitag (21.15 Uhr) mit der Neuauflage des letztjährigen EM-Finales gegen Spanien, am Samstag (16 Uhr) geht es gegen die Franzosen um Melvyn Richardsson, Sohn von Jackson Richardsson. Zum Abschluss folgt am Sonntag (13.15 Uhr) die Partie gegen Gastgeber Schweiz.

 

Gleich im Anschluss folgt bis einschließlich 7. Juli ein weiterer Lehrgang in Konstanz. Dabei gibt es am 6. Juli (19.30 Uhr) noch ein Länderspiel gegen Island. Nach einem kurzen Heimaturlaub für die Spieler trifft sich die DHB-Auswahl dann in Wallau zu einem zweitägigen Lehrgang, ehe es dann nach Algerien geht.