Pokal-Quali gegen Gelnhausen

HGS freut sich auf erstes Pflichtspiel nach der langen Pause

 

Saarlouis. Am Samstag gehts endlich wieder los: Mit der Partie in der Pokal-Quali gegen Gelnhausen kehrt die HG Saarlouis auf die Platte zurück und das Team und alle drum herum freuen sich darüber sehr. In sechs Pflichtpartien wird die Teilnahme am DHB-Pokal ausgespielt. Für HGS-Coach Philipp Kessler ist die jetzige Phase auch schon Vorbereitung auf die nächste Saison in der 3. Liga. Er sieht es für sich und seine Spieler als Privileg an, überhaupt wieder spielen zu dürfen angesichts der andauernden Corona-Pandemie.

 

Seit dem 1. März ist die Mannschaft wieder voll im Training, hat auch schon drei Testpartien absolviert und die Jungs wollen am Samstag (19.30 Uhr) gegen Liga-Konkurrent Gelnhausen zeigen, dass sie in der langen Pause nichts verlernt haben. Deshalb erwartet der Trainer „100 Prozent Leidenschaft und Einsatz“ von der Mannschaft.

 

Alle sind fit und einsatzbereit und vor allem die jungen Spieler wollen zeigen, dass sie sich weiterentwickelt haben. Dass dabei noch nicht alles so rund laufen wird, wie vor der Zwangspause, ist für Kessler klar. Doch das Team habe gut gearbeitet und insbesondere auch die jungen Spieler hätten einen Schritt nach vorne gemacht. Daran gelte es, weiter zu arbeiten.

 

Zuschauer in der Halle sind am Samstag leider noch nicht erlaubt. Das Spiel wird aber live über Sportdeutschland.TV übertragen. Der Verein hat auch für diese Partie wieder Gutschein-Codes für die Dauerkarteninhaber gekauft, so dass sie die Partie live verfolgen können. Die Dauerkartenbesitzer können sich diesen Freischalt-Code bei der HGS-Geschäftsstelle per Mail oder Telefon anfordern.

Link zum Livestream:

https://handball-deutschland.tv/handball-3-liga/pokalrunde-gruppe-mitte-hg-saarlouis-tv-gelnhausen