Philipp Kessler bleibt Trainer,
Mathias Ecker wird Sportlicher Leiter

Kurz vor Jahresschluss wichtige Personalentscheidungen bei der HG Saarlouis

Saarlouis. Philipp Kessler bleibt zwei weitere Jahre Trainer des Drittligisten HG Saarlouis und ihm zur Seite stehen wird künftig als neuer Sportlicher Leiter der 26jährige Betriebswirt Mathias Ecker. Diese beiden wichtigen Personal-Weichenstellungen hat jetzt HGS-Manager Richard Jungmann bekannt gegeben. Das Team wurde am Dienstagabend informiert.

Richard Jungmann, der sein Amt im kommenden Jahr in jüngere Hände abgeben wird, betonte, dass das Präsidium in Absprache mit Cheftrainer Philipp Kessler und Jugendleiter Klaus Ecker die Verteilung der bislang von ihm wahrgenommenen Aufgaben „auf mehrere Schultern“ beschlossen habe. Dabei hätten die ersten Entscheidungen über die künftige sportliche Leitung des Vereins Priorität gehabt:
“Mit der zukünftigen sportlichen Leitung des Vereins bin ich sehr einverstanden. Der engagierte und qualifizierte A-Lizenz-Trainer Philipp Kessler leistet bei uns sehr gute Arbeit, ist weiterhin der Wunschkandidat des Vereins und soll dessen sportliche Philosophie weiter umsetzen. Ihm zur Seite steht der künftige Sportliche Leiter im Vorstand, Mathias Ecker. Der junge Betriebswirt hat den gewünschten Stallgeruch und ist schon seit Jahren, trotz seines jugendlichen Alters, an vielen sportlichen und organisatorischen Stellen im Verein eingebunden. Von dem Gespann Kessi und Mathias verspreche ich mir eine erfolgreiche Ausrichtung der Leistungsmannschaften in der HG Saarlouis.“

Für Philipp Kessler waren neben der „Freude an der Arbeit vor allem mit jungen saarländischen Spielern“ mehrere Gründe ausschlaggebend für seine Vertragsverlängerung. So sehe er eine positive Entwicklung in der Mannschaft, die längst nicht am Ende sei. „Wichtiger Teil unserer künftigen Arbeit muss es sein, junge saarländische Talente hier bei der HG Saarlouis zu bündeln.“ Dabei sei auch die Kontinuität auf der Trainerposition und in wichtigen Mannschaftsteilen von großer Bedeutung. In der Entscheidung für Mathias Ecker als Sportlicher Leiter sieht Kessler eine Chance für neue Impulse und Ideen. Er werde vertrauensvoll mit Mathias zusammenarbeiten: „Wir sind da schon auf einem guten Weg.“

Ansprechpartner für Spieler, Trainer und Präsidium sein, Verantwortung in Sachen Kaderplanung und Scouting übernehmen: So sieht Mathias Ecker die wichtigsten Aufgaben seines neuen Verantwortungsbereichs. Der 26 Jahre alte Betriebswirt verfügt nicht nur über den gewünschten „HGS-Stallgeruch“ (rd. 20 Jahre Spieler im Verein), sondern weist auch im sportlichen Bereich und im Management eine Vielzahl von Qualifikationen auf. Er hat den B-Trainerschein, war HGS-Jugendtrainer, hat das neue Jugendkonzept des Vereins mit erarbeitet, beim Erstligisten HSG Wetzlar hospitiert, verfügt bereits über ein „sportliches Netzwerk“ im Südwesten Deutschlands und ist seit 2018 in strategische Prozesse im Verein eingebunden. Sein Master-Abschluss der Betriebswirtschaftslehre ist zudem beste Grundlage für Management-Aufgaben.
„Ich freue mich sehr auf meine neue Tätigkeit bei der HG Saarlouis. Für mich ist es eine spannende Herausforderung, den Verein und seine Strukturen mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln weiter voranzutreiben. Für das entgegengebrachte Vertrauen möchte ich mich ausdrücklich bei der HGS bedanken.“