Saar-Pfalz-Derby

am 2. Weihnachtstag

TSG Ludwigshafen-Friesenheim in der Stadtgarten-Halle – Anwurf: 17.00 Uhr

 

Zum Endspurt im Handballjahr 2016 erwartet die HG am 2. Weihnachtstag (17.00 Uhr) mit Friesenheim wieder ein Top-Team der Liga zum Saar-Pfalz-Derby. Und gegen die Spitzenmannschaften haben die Jungs von Jörg Bohrmann bislang immer gut ausgesehen. Nach der unerwarteten Niederlage in Rostock gilt es nun, im vorletzten Spiel der Hinrunde noch einmal Punkte einzusammeln.

 

Das wird, auch wenn die Pfälzer derzeit mit einer Verletzungs-Serie zu kämpfen haben, sicher keine leichte Aufgabe. Trotzdem sagt HGS-Coach Jörg Bohrmann: „Wir freuen uns auf das Derby gegen die Eulen und wollen unseren Fans zum Jahresabschluss nochmals ein gutes Spiel zeigen.“ Gegen die von Benjamin Matschke (Bohrmann: „Der macht in Friesenheim einen richtig guten Job.“) betreuten Eulen wollen Jonas Faulenbach und Co. noch einmal alle Körner aufbieten, um die Punkte in Saarlouis zu behalten.

So stand denn unter der Woche nicht die Vorbereitung aufs Weihnachtsfest im Fokus des Teams, sondern die Konzentration auf die letzte Partie des Jahres.

Für Jörg Bohrmann sind die Pfälzer nach wie vor ein Kandidat für die Aufstiegsplätze. Das Verletzungspech habe sie ein wenig vom Kurs abgebracht, aber in der Rückrunde werde die Mannschaft mit ihren jungen deutschen Spielern sicher noch ein Wörtchen mitreden können, wenn es um die drei Spitzenplätze geht.

Dass man gegen Friesenheim gewinnen kann, hat die HGS schon in der Saison-Vorbereitung beim Ernst-Thiel-Cup in Merzig gezeigt, als man mit einem 26:22-Sieg gegen die Eulen den Einzug ins Turnier-Finale geschafft hatte.

Doch die Vorbereitung ist eine Sache, der Liga-Alltag eine andere. Am Montag müssen Jonas Faulenbach, Marcel Engels und Co. noch einmal alles in die Waagschale werfen – dann klappts auch mit den Punkten.