Positive Bilanz

SC-Saargold-Mitgliederversammlung mit Vorstands-Neuwahlen

 

Saarlouis. Der neue Vorstand ist im wesentlichen der alte: Bei der ordentlichen Mitgliederversammlung des SC Saargold Lisdorf – innerhalb der HG Saarlouis für das Bundesliga-Team allein verantwortlich – standen neben den turnusgemäßen Neuwahlen die positive Bilanz des letzten Jahres und der Ausblick auf die kommende Spielzeit in der 2. Bundesliga im Mittelpunkt.

 

Inzwischen im neunten Jahr ist die HG Saarlouis Zweitligist und im vergangenen Jahr wurde wieder einmal das gesteckte Ziel „sportlicher Klassenerhalt“ erreicht, nachdem dies in den vorausgegangen 3 Jahren nur aufgrund der soliden Finanzwirtschaft der HGS und der Misswirtschaft anderer Clubs erreicht worden war.

SCL-Vorsitzender und Manager des Bundesligisten Richard Jungmann blickte in seinem Bericht nochmals auf die spannende und sehr ausgeglichene Saison zurück, ließ den Endspurt nochmals Revue passieren und erläuterte auch die anstehenden Änderungen (16 Spieler-Regel, Liga-Reduzierung und TV-Rechte) in der Bundesliga. Zudem fand er viele dankende Worte für das Team hinter dem Team und die Sponsoren, ohne die die 2. Liga gar nicht möglich wäre.

 

Geschäftsführer Franz Hoffmann hatte in seinen Berichten nicht nur die gesamten Aktivitäten und Arbeit des Vorstandes bilanziert, sondern konnte beim Kassen-Bericht auch einen ordentlichen Abschluss der vergangenen Spielzeit attestieren. „Die schwarze Null“ unter dem Strich sei wieder einmal Beleg für die solide Arbeit des Vereins auch auf diesem Gebiet.

 

„Der Unterbau steht“, fasste Jugendleiter Klaus Ecker seinen Überblick über ein erfolgreiche Saison des Nachwuchses der Saarlouiser Handballer zusammen. Von der U23 bis hin zu den Minis könne sich die Saisonbilanz sehen lassen und mit dem Leistungs-Förderungs-Programm seien die Weichen für die Zukunft gestellt.

 

Präsident Arnulf Willkomm nutzte die Gelegenheit, nochmals die gute Zusammenarbeit in der HG Saarlouis (SC Saargold und DJK Roden) hervorzuheben – eine „Ehe“ die nunmehr seit 22 Jahren funktioniere und für den Handball in Saarlouis die beste Entscheidung gewesen sei.

 

Einmütigkeit demonstrierte die Mitgliederversammlung dann bei den Neuwahlen, wobei die bisherigen Verantwortlichen allesamt wieder gewählt wurden. Präsident Arnulf Willkomm, der 1. Vorsitzende Richard Jungmann, der 2. Vorsitzende Harald Amann, Geschäftsführer Franz Hoffmann, Schatzmeister Stefan Schneider, Jugendleiter Klaus Ecker, Orga-Leiter Rainer Port erhielten allesamt das Vertrauen für weitere 2. Jahre. Neu hinzu gekommen sind im Vorstand Joachim Pötsch (für besondre Aufgaben) und Lisa Theobald (als Beauftragte für Prävention und Gleichstellung und Marketing-Aufgaben). Auch die Beisitzer wurden en Block wiedergewählt.