So langsam wird es ernst

In dieser Woche startet die HG Saarlouis in die zweite Phase der Vorbereitung

Am Montag stand zunächst ein Laktattest an der Sportschule in Saarbrücken auf dem Programm. Unter den kritischen Augen von Manager Richard Jungmann und Trainer Philipp Kessler kamen die Jungs ganz schön ins Schwitzen.

„Ich freue mich, dass der zweite Vorbereitungsteil jetzt mit der Leistungsdiagnostik gestartet ist. Die Ergebnisse geben jedem Spieler ein individuelles Feedback für die weitere Trainingsarbeit und sind ein wesentliches Element in der Trainingssteuerung“, lobte Kessler.
Gleichzeitig gab er zu verstehen, dass die Mannschaft jetzt wohl den unangenehmsten Teil überstanden hat: „Jeder der Jungs freut sich bereits wieder einen Handball und die Stadtgartenhalle gegen die Laufbahn einzutauschen.“

Bis zur offiziellen Saisoneröffnung (Tag des Handballs 03.08.) sind es noch etwas weniger als drei Wochen. Das erste Pflichtspiel im DHB-Pokal steht in fünf Wochen an. Ein erstes Testspiel gegen die VTZ Saarpfalz gibts am 23. Juli in der Stadtgartenhalle (19 Uhr). Am 25. Juli geht es ins Trainingslager nach La Bresse in den Vogesen, am 1.8. steht ein Testspiel in Luxemburg (Esch) auf dem Programm, am 3. August  beim „Tag des Handballs“ spielt das Team in der Stadtgartnhalle gegen den SV Zweibrücken, am 10. 8. nehmen die Jungs am Layenberger Cup in Dansenberg teil und am 15.8. gibt es noch ein Testspiel gegen Illtal.