„Harter Januar“

HG Saarlouis hat Vorbereitung auf die Rückrunde begonnen

 

Morgen beginnt die Handball-WM in Frankreich (20.45 Uhr, Eröffnungsspiel Frankreich vs Brasilien live im Internet unter handball.dkb.de), gestern sind die Jungs von HGS-Coach Jörg Bohrmann in die intensive Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte in der 2. Handball-Bundesliga gestartet.

 

„Der Januar wird knallhart“, hatte HGS-Coach Jörg Bohrmann nach der letzten Partie im alten Jahr angekündigt. Und dieser „harte Januar“ hat nach der kurzen Erholungspause begonnen. Mit einem intensiven Programm, vielen Trainingseinheiten, einigen Vorbereitungsspielen und einem Kurz-Trainingslager will Bohrmann seine Mannschaft auf Teil 2 der aktuellen Spielzeit, die am 5. Februar mit der letzten Vorrunden-Partie beim TUSEM Essen beginnt, einstimmen.

 

Bis auf Marcel Engels (konnte wegen Grippe noch nicht mitmachen) waren gestern beim ersten Fitness-Test „alle Mann an Bord“ – auch der Langzeit-Verletzte Philipp Kessler. Der Abwehrchef (Schulterverletzung) arbeitet darauf hin, zum Rückrundenstart wieder auf der Platte stehen zu können.

 

Mit zwei Einheiten heute geht’s dann erstmals „richtig rund“ (Team-Betreuer Jörg Kaiser). Neben der Physis will Jörg Bohrmann in dieser Vorbereitungsphase vor allem auch an der mentalen Stabilität seines Teams arbeiten. Die hatte ihm in einigen Spielen des alten Jahres überhaupt nicht gefallen. In mehreren Vorbereitungs-Spielen (Termine und Gegner werden wir rechtzeitig kommunizieren) steht dann neben der Abstimmung von Abläufen in Abwehr und Angriff auch der Wettbewerbs-Charakter im Vordergrund.