„Einer von uns“

Nachwuchstalent Elyas Noh rückt zur kommenden Saison in das Drittliga-Team der HGS auf

Saarlouis. „Es ist eine tolle Nachricht für die HGS-Familie: Wieder einmal hat es „einer von uns“, einer aus unserem Nachwuchs, in den Kader der 1. Mannschaft geschafft.“ Für Mathias Ecker ist die Übereinkunft mit HGS-Top-Talent Elyas Noh gleich in mehrfacher Hinsicht eine tolle Nachricht: Zum einen untermauert man damit den „Weg der HGS“, junge Talente aus der Region zu fördern und zu fordern, zum Anderen ist Elyas ein Paradebeispiel für die starke Arbeit im Jugend-Leistungsbereich der HGS. Der pfeilschnelle Linksaussen, derzeit in der Jugend-Bundesliga-Truppe der HGS aktiv, wird von der Saison 2021/2022 an, neben dem Jugendbundesliga-Kader, fester Bestandteil des Drittliga-Kaders werden.

 

„Elyas ist ein spannendes Talent“, so Mathias Ecker weiter, „das mittlerweile schon im Training der 1. Mannschaft reinschnuppert und parallel hierzu von seinen U-Trainern Dado Grgic, Andi Ecker & Tom Paetow stetig weiterentwickelt wird. Er weiß jedoch auch, dass Talent alleine nicht ausreicht und er jeden Tag dafür ackern muss, um sich nachhaltig im Drittliga-Team zu etablieren.“

 

Sein U17-Jugendtrainer Tom Peatow, der ihn seit vier Jahren trainiert und mit dem er gemeinsam dann im Drittliga-Team um Punkte kämpfen wird, über das 16jährige Talent: „Elyas ist ein sehr engagierter, bodenständiger Junge. Er hat Jahr für Jahr eine stetige Entwicklung genommen, welche noch lange nicht am Höhepunkt ist. Ich freue mich sehr für ihn, dass er nächste Saison in unserem Team mit dabei ist.“

Für den 16jährigen Schüler war die Anfrage zu diesem Zeitpunkt eine Überraschung. Dazu sagt er: „Also erst einmal würde ich gerne sagen, dass ich mich extrem darüber gefreut habe, so eine Möglichkeit zu bekommen – auch wenn ich in dem Moment gar nicht damit gerechnet hatte. Ich bin sehr stolz und glücklich darüber, aber sehe es natürlich auch als Ansporn, weiter an mir zu arbeiten und zu trainieren.“