HGS gewinnt Testspiel

34:24-Sieg beim Tabellenführer der RPS-Oberliga – Auch am Sonntag wieder Public Viewing in Saarlouis

 

Während in Frankreich die Handball-WM in die entscheidenden Partien geht, läuft auch die Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte der 2. Liga bei der HG Saarlouis auf vollen Touren. Nach einem ersten Testspiel am vergangenen Mittwoch gegen den Tabellenzweiten der RPS-Oberliga, Dado Grgic`s VT Zweibrücken (26:20), da noch ohne Jerome Müller (Bundeswehr-Grundausbildung), Lars Weissgerber (krank) und Peter Walz, waren am heutigen Samstag wieder „alle Mann“ (auch Philipp Kessler) an Bord.

Nach einer Früh-Trainingseinheit in Saarlouis und einem gemeinsamen Mittagessen, fuhr das Team nach Dansenberg. Dort wurde zunächst noch einmal richtig trainiert eine und als „dritte Einheit“ des Tages war dann das Testspiel gegen den Tabellenführer der RPS-Oberliga angesagt. Und der Zweitligist bestimmte die Partie, zeigte trotz der beiden vorangegangen Einheiten keinen großen Kräfteverschliess und besiegte den Oberliga-Spitzenreiter am Ende mit 34:24 (17:8) glatt. Aber es war auch zu sehen, dass noch einiges an Arbeit vor dem Team liegt. Die Abstimmung in Abwehr und Angriff stimmt noch nicht so, wie man sich das vorstellt und auch die Sicherheit ist noch nicht die, die man in der Liga brauchen wird. Trotzdem war Jörg Bohrmann am Ende mit dem „Arbeits-Samstag“ durchaus zufrieden.

Public Viewing gibt es am Sonntag auch wieder in Saarlouis: Die HGS übeträgt im Hallen-Lokal auch die WM-Achtelfinal-Partie der Bad Boys gegen Katar auf der Großleinwand. Anwurf in Paris ist um 18.00 Uhr.