Dagegen halten!

HG Saarlouis vor schwerer Aufgabe beim Top-Favoriten VfL Bad Schwartau

 

Eine ganz schwere Aufgabe haben die Jungs von Jörg Bohrmann an diesem Wochenende vor der Brust, wenn es am Samstagabend 19.00 Uhr, in der Lübbecker „Hansehölle“ gegen den aktuellen Tabellenvierten aus Bad Schwartau geht. Der Tross aus dem Saarland macht sich schon am Freitag auf den Weg, wird in der Nähe von Schwerin übernachten und am Samstagmorgen noch eine letzte Trainingseinheit absolvieren.

 

Apropos Training. Einmal gibt es Erfreuliches zu berichten: Marcel Engels ist am Donnerstag erstmals wieder zum Mannschaftstraining gestoßen und will nun mit aller Vorsicht wieder zu alter Form zurückfinden. Weniger erfreulich ist es, dass in dieser Woche einige Spieler krankheitsbedingt Einheiten ausfallen mussten. Darius Jonczyk wird die Reise wegen eines Magen-Darm-Virus wohl nicht mitmachen können und auch Kapitän Jonas Faulenbach musste am Donnerstag pausieren, wird aber die Reise an die Küste mitmachen.

 

Mit Bad Schwartau wartet ein Team mit bislang weißer Weste in eigener Halle auf die Saarländer und bei den Nordlichtern läuft es zu Zeit richtig gut. Die Mannschaft um den bärenstarken Torhüter Dennis Klockmann peilt den 7. Sieg in Folge an. Trainer Torge Greve mahnt trotz der breiten Brust seiner Jungs zur Vorsicht: “Saarlouis wird für uns mit Sicherheit kein einfaches Spiel werden. Man muss achtsam und vor allen Dingen wach sein. Saarlouis hat in Konstanz mit 7 Toren gewonnen und in Dessau unentschieden gespielt, sie sind auswärts stark… Wir freuen uns nach zwei Wochen wieder Zuhause mit unseren Zuschauern im Rücken Vollgas zu geben und das Spiel dann am Ende für uns erfolgreich gestalten zu können.“

 

Die Bohrmann-Jungs haben da natürlich eine andere Auffassung. Nach der unglücklichen Heim-Niederlage gegen Aue am letzten Wochenende will man nun an die bislang starken Auswärts-Auftritte in Konstanz, Dessau und Ferndorf anknüpfen und wenn es gelingt, die Partie lange offen zu halten, dann kann am Ende alles passieren. Starke Defensive über 60 Minuten, Geduld im Angriff und eine Minimierung der Fehler sind erforderlich, um den VfL herauszufordern.