„Wollen einen raushauen“

HG Saarlouis will gegen Neuhausen Heimserie fortsetzen

Saarlouis. Die Stimmung im Team und im Umfeld nach dem Punktgewinn gegen den Tabellenführer am letzten Wochenende war super. Sieben Punkte aus den letzten vier Heimspielen – und das auch gegen hochkarätige Gegner – diese Serie will die HG Saarlouis an diesem Samstag gegen Neuhausen/Filder weiter ausbauen. „Wir wollen einen raushauen.“, sagt Rechtsaussen Philipp Leist vor der Partie.

 

Die tolle Aufholjagd mit dem Punktgewinn am Ende (25:25) gegen den Tabellenführer habe das Team gefeiert, aber schon kurz danach, noch in der Kabine, habe man sich schnell wieder auf die nächste Aufgabe fokussiert. „Mit voller Power“ müsse man die Aufgabe Neuhausen ernst nehmen und mit der gleichen Intensität zur Sache gehen.

 

Das sieht auch Trainer Philipp Kessler so: Man gehe auch mit dem nötigen Respekt an die Aufgabe heran: „Es wird harte Arbeit auf uns zukommen, um die beiden Punkte bei uns in Saarlouis zu behalten.“, so der Trainer. Insbesondere werde man sich im Angriff etwas einfallen lassen gegen die aggressive 3-2-1-Deckung von Neuhausen und im Defensivbereich gelte es, die guten Torschützen der Gäste in Schach zu halten. Ob der angeschlagene Kapitän Peter Walz wieder dabei sein kann, werde sich erst vor der Partie entscheiden. Ansonsten seien bis auf Niklas Louis all fit.

 

„Wir müssen unser eigenes Spiel verbessern, sind aber nicht so weit weg, von dem, was wir leisten können“, so der Neuhäuser Coach Eckard Nothdurft im Blick auf das Spiel, bei dem es für die Gäste eigentlich nichts zu verlieren gibt. Der Gästetrainer hatte am letzten Wochenende dem verschenkten Punkt beim 29:29 gegen Schlusslicht Baden-Baden nachgetrauert. In den letzten 3 Minuten habe man es nicht geschafft eine Drei-Tore-Führung über die Zeit zu bringen.