„Wir brauchen einen vernünftigen Start“

HG Saarlouis erwartet Top-Drei-Team Balingen zum ersten Liga-Heimspiel des neuen Jahres

 

Saarlouis. Einen Tag vor den Final-Spielen bei der Handball-Weltmeisterschaft startet die 3. Liga-Süd bereits an diesem Samstag in die Rest-Rückrunde. Und für die HG Saarlouis geht es im ersten Heimspiel des neuen Jahres (Samstag, 19.30 Uhr) gleich gegen eines der Top-Drei-Teams der Liga, die Bundesliga-Reserve des HBW Balingen-Weilstetten.

 

Die Jungs um Teamkapitän Peter Walz brennen darauf, gut in die restlichen 13 Saisonspiele zu starten und sich für die klare Hinspiel-Niederlage in Balingen zu revanchieren. Das wird keine einfache Aufgabe gegen den Tabellendritten, aber mit den Fans im Rücken sollen zum Auftakt des Handballjahres 2019 die Punkte in Saarlouis gehalten werden.

 

Philipp Kessler: „Wir sind gut vorbereitet, alle Mann sind an Bord und die Mannschaft hat sich für die Rückrunde neue Ziele gesetzt. Jetzt brauchen wir einen vernünftigen Start, die richtige Einstellung und die Bereitschaft, alles zu geben.“ Den Gegner schätzt Philipp Kessler so ein: „Eingespielt, homogen, mit guter Abwehr, individueller Klasse und einem guten Umschaltspiel.“

 

Mit der knappen Heim-Niederlage im Spitzenspiel gegen Liga-Primus Konstanz hatten die Jung-Gallier vor Weihnachten ein insgesamt gesehen erfolgreiches Handballjahr 2018 abgeschlossen. Das Team von HBW-Coach Andre Doster, der gerade seinen Vertrag in Balingen um zwei Jahre verlängert hat, rangiert aktuell punktgleich mit Dansenberg auf dem dritten Tabellenplatz. In Saarlouis wollen sich die Jungs von der Alb von der lautstarken Kulisse in der Stadtgartenhalle nicht beeindrucken lassen und an den Hinspiel-Erfolg anknüpfen. Ob Balingen Verstärkung aus dem Bundesliga-Team ins Saarland mitbringt, ist noch offen.

 

Geleitet wird die Partie vom Bundesliga-Gespann Lucas Hellbusch und Darnel Jansen.