„Ein ordentliches Spiel abliefern“

HG Saarlouis am Sonntag im Liga-Pokal in Nieder-Roden

Saarlouis. „Wieder Spaß am Handball haben“ und ein „ordentliches Spiel“ abliefern: Das ist die Prämisse, mit der die HGS am Sonntagnachmittag (15 Uhr) bei den „Baggerseepiraten“ in Nieder-Roden zur zweiten Partie in der Pokal-Quali-Runde antritt. Nach der Quarantäne-Pause freuen sich HGS-Coach Philipp Kessler und sein Team darauf, wieder spielen zu dürfen.

Für den Trainer der Saarländer ist erst mal wichtig, dass es keine weiteren Corona-Fälle in der 1. Mannschaft gibt und sie sich nach der Zwangspause wieder an den Ball und an die Wettkampfhärte gewöhnen. Das Ergebnis dieser Partie ist für Kassler nicht vordergründig. Vielmehr gehe es darum, in den Spielrhythmus zurückzufinden in dieser doch „schwierigen Situation“.

 

Wer letztendlich am Sonntag auf der Platte stehen kann, wird wohl erst am Samstag im Abschluss-Training klar werden. Fest steht, dass Top-Talent Marko Grgic nicht spielen wird. Er war vor der Quarantäne-Pause im Training umgeknickt und soll sich richtig auskurieren. „Schaun mer mal“, so der Coach in bester Beckenbauer-Manier, „was zu holen ist am Sonntag“.

 

Die HGS bedankt sich nochmals für das Entgegenkommen der „Baggerseepiraten“ aus Nieder-Roden, die Partie auf den Sonntag zu verlegen. Die Fans der HGS können die Live-Übertragung am Sonntagnachmittag auf Sportdeutschland.TV verfolgen. Die Dauerkartenbesitzer aus Saarlouis können dazu natürlich den kostenfreien Code benutzen, den sie vom Verein erhalten haben. Angepfiffen wird das Spiel um 15 Uhr von den Unparteiischen Sascha Siebert und Jan Welke.

Link zum Livestream