In Hamm Zeichen setzen

Kampf und Disziplin gefordert – Partie live im Internet-TV

 

Saarlouis. Vielleicht kommt ja ein starker Gegner, wie der Tabellensechste ASV Hamm-Westfalen, zum Auftakt im Jahres-Endspurt gerade recht. Das Team von Philipp Kessler will da unten wieder raus und dazu müssen nun auch einmal auswärts Punkte geholt werden. Am besten fängt man damit schon am Samstag (ab 19.15 Uhr) in der Westpress-Arena an.

 

„Wir wollen zeigen, dass wir es besser können“, sagt der Trainer der Saarländer mit Blick auf die Heimpleite gegen Hildesheim. „Dazu brauchen wir aber gegen einen sehr, sehr starken Gegner einen geschlossenen Mannschaftsauftritt, Kampfbereitschaft und viel Disziplin.“

 

Wie es gehen kann, haben die Essener im Westderby letzte Woche gezeigt, als sie vor mehr als 2500 Zuschauern, dem Team von Kay Rothenpieler beim 25:25 einen Punkt abholten. Für Saarlouis wird das ein super-schweres Auswärtsspiel, denn die Gastgeber-Mannschaft um den Saarländer Björn Zintel ist durch die Bank weg gut besetzt, spielt einen schnellen Ball und stellt vor dem starken Torhüter-Gespann Storbeck/Lorger eine stabile Deckungsformation.

 

HGS-Coach Philipp Kessler erwartet von seiner Mannschaft ein Zeichen und vor allem, dass sie sich über 60 Minuten mit allem reinhängt, was sie hat. Bis auf ein paar Blessuren ist das Team komplett. Die HGS-Fans können die Partie live im Internet (http://www.asv-hamm-westfalen.de) verfolgen.