„Wollen die nächsten beiden Punkte“

HG Saarlouis erwartet TSB Heilbronn-Horkheim am Freitag in der Stadtgartenhalle

 

Saarlouis. Nach drei Heimsiegen in Folge und einem spielfreien Wochenende sieht sich das Team von Philipp Kessler für die „Herausforderung Tabellenführer“ gut gerüstet. „Die Stimmung im Team ist sehr gut und wir haben zwei gute Trainingswochen absolviert.“ sagt Torhüter Pat Schulz vor dem Duell gegen Heilbronn-Horkheim und ist sich mit seinem Coach Philipp Kessler einig: „Wir wollen die nächsten beiden Punkte einfahren.“

 

Kessler war zwar in der Woche nach dem Sieg gegen Kornwestheim beim Trainer-Lehrgang für den A-Schein – übrigens in bester Gesellschaft (Filip Jicha, Toto Jansen und Christian Sprenger) – hatte aber seinen Jungs „Hausaufgaben“ gegeben.

 

Seit Montag lief dann die konkrete Vorbereitung auf den Tabellenführer. Man dürfe sich von der Niederlage Horkheims gegen Konstanz nicht blenden lassen, warnte Pat Schulz und sein Coach ergänzte, der TSB verfügt über eine gute Mannschaft, erfahrene Spieler und eine starke Defensive. Deshalb ist vor der Partie durchaus Respekt angezeigt. Kessler und Schulz hoffen dabei auch erneut auf die lautstarke Unterstützung der Fans: „Wir wollen wieder Gas geben und das Ding rocken“, so Patrick Schulz.

 

Die deutliche 25:34-Heim-Niederlage im Liga-Topspiel des Tabellenführers gegen Aufstiegsfavorit Konstanz hatte am letzten Samstag eine Serie von sieben Siegen seit Rundenbeginn beendet. „So was passiert“, sagt TSB-Trainer Volker Blumenschein und sieht keinen Grund, die Köpfe hängen zu lassen. Abhaken und weiter machen, heißt jetzt die Devise und die Tabellenführung behaupten. Am Freitag in der Saarlouiser Stadtgartenhalle „werden wir versuchen, wieder zwei Punkte einzufahren“.

 

Anpfiff ist um 19.30 Uhr, gleitet wird das Spiel vom Schiedsrichtergespann Mark Bertram und Florian Deyer.