Punkten für Peter

HG Saarlouis ist heiß auf den ersten Auswärts-Sieg der Saison am Sonntag in Düsseldorf

 

Saarlouis. „Leider ohne aber für Peter Walz wollen wir am Sonntag (15 Uhr) im Düsseldorfer Castello gegen die Rhein Vikings punkten.“ HGS-Cheftrainer Philipp Kessler ist durchaus optimistisch und seine Jungs sind heiß darauf, den Mittwochs-Erfolg zu wiederholen.

 

„Dass das nicht einfach wird, ist uns klar. Aber wir werden gut vorbereitet an die Aufgabe herangehen und in erster Linie auf uns schauen.“ Kessler und das Team wollen den nächsten Schritt machen, ein gutes Spiel liefern, die Fehler weiter minimieren und dann gegen den Aufsteiger den ersten Auswärts-Erfolg der Saison einfahren.

 

Während der Gegner am Freitag in Aue in ein „schwieriges Wochenende“ startete, nutzten die Saarländer den Tag für intensive Vorbereitung. Eine Krafteinheit am Morgen, Video-Analyse und eine Hallen-Einheit zur Vorbereitung auf das, „was da auf uns zukommen könnte“. Kesslers Matchplan ist darauf ausgerichtet. Mit Ausnahme von Peter Walz sind am Sonntag alle Mann an Bord.

Derweil haben die Wikinger vom Rhein mit der Doppel-Spieltagsbelastung und den Reisestrapazen ein, wie es Trainer Cewen Klatt nennt, „schwieriges Wochenende“ vor sich. Zudem ist die Personaldecke für die beiden Spiele nicht gerade üppig. Neben den länger verletzten Alexander Oelze und Daniel Pankofer wird an diesem Wochenende wohl auch Neuzugang Miladin Kozlina nicht spielen können. „Wir wollen trotz der Widrigkeiten natürlich alles versuchen, um aus diesem Wochenende etwas Zählbares mitzunehmen“, sagt Vikings-Coach Cewen Klatt und setzt dabei auf die kämpferische Einstellung und starke Moral seiner Jungs.

Anwurf im Düsseldorfer Castello ist am Sonntag um 15 Uhr. Geleitet wird das Spiel vom Elite-Anschluss-Kader-Gespann Ramesh und Suresh Thiyagarajah.