HGS doppelt gefordert.

Heute in Neuhausen und am Sonntag zu Hause gegen Leutershausen.

 

„Wir wollen jedes Spiel gewinnen und gehen gut vorbereitet in dieses Wochenende.“ HGS-Youngster Tom Paetow gibt sich vor dem ersten Doppelspieltag in der neuen Saison kämpferisch – so kämpferisch, wie die HG Saarlouis beim Saison-Auftakt gegen Hamm einen so deutlich nicht erwarteten 30:25-Sieg eingefahren hat. Die beiden Spiele an diesem Wochenende – heute (20 Uhr) in Neuhausen und nicht mal 48 Stunden später, am Sonntag (17 Uhr) in der Arena Stadtgartenhalle gegen Aufsteiger Leutershausen – werden dem Team von Jörg Bohrmann allerdings alles abverlangen.

 

„Gut vorbereitet“ (Tom Paetow) hat HGS-Coach Jörg Bohrmann seine Jungs auf die heutige Partie gegen den TV Neuhausen in der Hofbühlhalle. Beide Teams treffen sich als Gewinner ihrer Saison-Auftakt-Spiele und wünschen sich natürlich einen perfekten Start, das heißt die nächsten beiden Punkte auf der Habenseite. Die Saarländer müssen dabei „die richtigen Lösungen“ gegen die offensive 3-2-1 oder 5-1-Deckung finden und vor allem in der Defensive wieder stabil stehen. Beide Teams setzen dabei auf die „einfachen Tore“ aus dem schnellen Gegenspiel.

TVN-Coach Aleksandar Stevic hat zudem ein besonderes Aufenmerk auf die Torhüter-Leistungen gelegt: Seine Keeper Magnus Becker und Daniel Rebmann müssten sich in den beiden Spielen an diesem Wochenende auf Augenhöhe mit ihren Kontrahenten Patrick Schulz (Saarlouis) und Kevin Klier (Friesenheim) bewegen, die mit ihren guten Leistungen zum Saisonauftakt aufgefallen seien.

Jörg Bohrmann hat seine Jungs auf die aggressive TVN-Abwehr eingestellt, mit der sein Kontrahent Stevic aber noch nicht zufrieden scheint. Einig ist man sich auf beiden Seiten, dass das „kein einfaches Spiel“ wird und beide liebäugeln mit dem „Traumstart“ und 4:0 Punkten.

Leuterhausen am Sonntag

In der Vorbereitung hatte es schon mal geklappt: Beim Patrick-Lengler-Cup in Oftersheim hatte die HGS den Aufsteiger aus Leutershausen im Spiel um Platz 3 mit 19:17 geschlagen. Doch zwischen Vorbereitung und Liga-Alltag gibt es nun mal große Unterschiede. So wird die Partie um Punkte am Sonntag (17 Uhr) in der Arena Stadtgartenhalle sicher ein ganz anderes Spiel werden. Auch die Gäste (spielen heute zu Hause gegen Aue) hatten mit dem 24:24 gegen Bad Schwartau einen guten Saisonstart und dürften am Sonntag hoch motiviert an die Aufgabe in Saarlouis herangehen. „ Wir werden sehen, wie wir das Freitags-Spiel verkraften, aber wir wollen auch gegen die junge, talentierte Mannschaft aus Leutershausen punkten.“, sagte Jörg Bohrmann im Vorfeld des schweren Wochenendes und Michael Schulz ergänzt: „…auf jeden Fall wollen wir gewinnen und uns an unseren Plan halten.“

Mit von der Partie sind am Sonntag in beiden Teams die U20-Vizeeuropameister Salger und Spohn bei der SGL und Lars Weissgerber und Jerome Müller auf Seiten der HGS. Letzterer – Jerome Müller – hatte beim Saison-Auftakt mit sechs Treffern eine Top-Leistung gezeigt und war dafür von Europas größter Handballzeitschrift „Handballwoche“ gleich mal ins erste „ Zweitliga-Team der Woche“ berufen worden.

Die Partie wird am Sonntag um 17 Uhr vom Bundesliga-Gespann Jan und Manuel Lier angepfiffen.