Erster Testspiel-Sieg

HG Saarlouis gewinnt Benefizspiel gegen HF Illtal 26:19 (13:10)

 

Eppelborn. „Nach nur einer Woche Training und ohne viel Arbeit mit dem Ball war das ganz in Ordnung. Im Vordergrund stand heute der gute Zweck und die Handballfreunde Illtal haben sich als starker RPS-Ligist sehr gut präsentiert.“ HGS-Cheftrainer Jörg Bohrmann war nach dem Benefizspiel in der bestens besuchten Hellberghalle in Eppelborn am frühen Sonntagabend mit dem Spiel seiner Jungs durchaus zufrieden. Die hatten sich gegen eine gut aufgelegte Gastgeber-Mannschaft am Ende mit 26:19 (13:10) durchgesetzt und damit einen positiven Testspielauftakt für sich verbuchen können.

 

In der ersten Spielhälfte war es vor allem der Ex-Saarlouiser Robin Näckel, der im Gehäuse der Zebras eine Gute Parade an die nächste hängte. So verlief die Partie lange Zeit ausgeglichen. Bis zur 13. Minute legten die Gastgeber immer vor und der Zweitligist legte nach. Bis zum 9:9 in der 24. Minute lagen die Teams immer wieder gleich auf. Erst in den Schlussminuten der ersten Hälfte konnte die HGS sich etwas absetzen und beide Mannschaften gingen mit 10:13 in die Pause.

 

Die fast 500 Fans in der „heißen“ Hellberghalle erlebten auch in der 2. Spielhälfte ein interessantes und phasenweise rasantes Spiel. Schnelle Mitte und Gegenstoßspiel – in der letzten Saison bei der HGS nicht unbedingt erste Wahl bei der Spieltaktik – ließ Jörg Bohrmann ein ums andere Mal spielen und auch die 5:1-Deckung mit Martin Murawski auf der Einser-Position war   adäquates Mittel gegen das schnelle Passspiel des Oberligisten. Und der hatte sich bis zur 40. Minute wieder auf 15:15 herangearbeitet. Jetzt aber stand die Deckung der HG vor einem gut augfgelegten Darius Jonczyk und der Zweitligist setzte sich in den folgenden 11 Minuten auf 15:21 ab. Damit war der Widerstand der Gastgeber gebrochen. Saarlouis, das in der Schlussphase auch seine beiden U20-Nationalspieler Jerome Müller und Lars Weissgerber einsetzte spielte sicher zu Ende.

 

Der ersten Sieg in der Vorbereitung dürfte für die HGS sicher zusätzliche Motivation für die kommenden harten Arbeitswochen sein, zumal mit Philipp Kessler und Neuzugang Marcel Engels am Sonntag noch 2 Spieler nicht dabei waren.

Für Jerome Müller und Lars Weissgerber geht es übrigens nach kurzem „Heimaturlaub“ schon am Dienstag zur EM nach Dänemark.

Tore HGS: Faulenbach 6, Murawski 4, Meoki 3, Leist 3, Peter Walz 3/1, Michael Schulz 2, Müller 2 Lars Walz 2, Polydore 1