HGS verlängert kurzfristig

Vertrag mit neuem Spielmacher

Saarlouis. Kurz vor Beginn der neuen Zweitliga-Saison hat die HG Saarlouis kurzfristig den zunächst auf ein Jahr befristeten Vertrag mit ihrem schwedischen Spielmacher Julius Lindskog-Andersson auf 2 Jahre verlängert.

Ausschlaggebend für diese Entscheidung ist der positive Eindruck der ersten sechs Wochen auf beiden Seiten. Mit Blick auf die in der Saison 2018/19 anstehende Verringerung der Ligagröße auf 18 Vereine habe sich damit, so HGS-Manager Richard Jungmann, die mittelfristige strategische Planungssicherheit bei der HGS deutlich verbessert.

Nach der Unterzeichnung des erweiterten Vertrages freuten sich beide Seiten auf die nun längerfristige Zusammenarbeit.