Private familiäre Gründe

Vertrag mit Quentin Abadie zum 31.1.2019 auf Wunsch des Spielers aufgelöst

 

Saarlouis. Aus privaten familiären Gründen hat Quentin Abadie die HG Saarlouis gebeten, seinen Spieler-Vertrag zum 31. Januar 2019 aufzulösen. Wie HGS-Manager Richard Jungmann heute mitteilt, habe der Verein am Dienstag dem Wunsch des Spielers entsprochen, um eventuelle Nachteile zu vermeiden. Abadie wird schon am Wochenende in der Partie gegen Baden Baden nicht mehr dabei sein.

 

Der 23jährige Franzose war zu Beginn der aktuellen Spielzeit vom TV Neuhausen nach Saarlouis gekommen und hatte sich schnell im Verein und in der Mannschaft integriert. Der Linkshänder im rechten Rückraum hat in den bisherigen 18 Saisonspielen 74 Tore für die HGS erzielt. Er wird nun zu seiner Familie nach Südfrankreich zurückkehren. Bei seinem Abschied sagte Abadie: „Danke an die Fans für diese Zeit in Saarlouis. Ihr seid Super-Fans.“

 

Der Verein, so Richard Jungmann, wünscht Quentin Abadie für seine Zukunft alles Gute. Gleichzeitig teilt die HGS mit, dass für die restliche aktuelle Spielzeit in der 3. Liga Süd „keine Nachverpflichtung“ geplant sei.