25. Mai 2014

Tag des Abschieds

Peter Wagner

1200 bedankten sich bei Dado Grgic für acht tolle Handball-Jahre - 37:39 (19:17)-Niederlage gegen Hildesheim als Spiegelbild der Abstiegs-Saison

Saarlouis. Abschied nehmen hieß es am Sonntag in der Saarlouiser Stadtgartenhalle, Abschied von der 2. Liga (wahrscheinlich) und Abschied von insgesamt acht Spielern. Die emotionalsten Momente gab es nach der Partie, als alle 1200 Fans stehend lange für ihren Kapitän Danijel Grgic applaudierten. Nach acht Jahren in Saarlouis, als Herz und Motor der bislang erfolgreichsten Jahre in der Clubgeschichte beendete „Dado“ seine Spielerkarriere und wechselt glücklicherweise in die Jugendarbeit des Vereins – unter anderem als Trainer der Jugend-Bundesliga-Truppe.

Das Spiel gegen Hildesheim war da eher Kulisse und im übrigen ein Spiegelbild des gesamten Saisonverlaufs. Eine ganze Weile kontrollierte die HG Gegner und Spiel. Vor allem der Liga-Torschützenkönig Tim Suton (241 Tore in 37 Spielen) steuerte nochmals insgesamt 13 Treffer bei. Nach 20 Minuten führten die Gastgeber  dank der Treffer von Tim Suton und Dirk Holzner  und auch einer kleinen Gala des scheidenden Schlussmannes Rajko Milosevic mit 14:8 und die 1200 Fans der HG freuten sich schon auf einen versöhnlichen Abschluss-Sieg zum Saisonende. Doch daraus wurde nix. Hildesheim hatte sich vorgenommen, dagegenzuhalten, nutzte sich anschließend häufende Fehler  im Angriff der Saarländer zu einfachen Gegentoren und war beim Pauspfiff mit 19:17 wieder dran.

Bis zur 40. Minute blieb das Spiel ausgeglichen. Die Oberbeck-Truppe liess sich nicht mehr abschütteln, hatte in Michael Quist, Kreisläufer Nikolaos Tzoufras und Lothar von Hermanni sichere Vollstrecker, ging beim 23:24 (40.) erstmals in Führung und brachte die Saarländer damit wieder in die zuletzt gewohnte Situation, einem Vorsprung des Gegners hinterher zu laufen. Zwar wechselte die Führung in der Folge noch einige Male, aber die Gäste spielten das Ganze cleverer zu Ende, machten in der Schlussminute alles klar.

„Wir müssen enger zusammenrücken“ – rief dann während der Verabschiedung Danijel Grigic den Fans zu, die allesamt in der Halle geblieben waren, um insgesamt acht Spieler der aktuellen Saison zu verabschieden. Die emotionalsten Momente gab es dabei am Schluss, als mit der Verabschiedung von Danijel Grgic nach acht Jahren ein Stück Handball-Geschichte in Saarlouis zu Ende ging. Der HG Saarlouis wird er aber trotzdem nicht verloren gehen. Als Jugend-Trainer wird der frühere kroatische Nationalspieler und Championsleague-Finalist seine Erfahrungen an den Nachwuchs der HGS weitergeben.

Verabschiedet wurden auch Tim Suton, Raijko Milosevic, Ognejen Backovic, Dejan Dobardzijev, Hannes Hombrink, Nikos Riganas und Bartek Janiszewski. Tim wird künftig beim Deutschen Vizemeister Rhein-Neckar-Löwen spielen, Nikos und Bartek könnten, falls es am grünen Tisch doch noch einen Klassenerhalt gäbe, zurückkehren.

In Saarlouis wird es also in jedem Fall einen Neuanfang geben und so waren sich ganz am Ende die Fans und ihr scheidender Kapitän mit Blick auf die sportliche Zukunft absolut einig: „Wir kommen wieder!“

Tore HGS: Suton 13/3, Holzner 9, Walz 4, Riganas 4, Krings 3, Grgic 2, Backovic 1, Leist 1

Zuschauer: 1211

Schiedsrichter: Hurst/Krag

Aktuelles

27. Mai 2016

Vier Sekunden fehlten zum Klassenerhalt

Abstiegs-Entscheidung zwischen Hagen und Saarlouis auf den letzten Spieltag vertagt

27. Mai 2016

Letzte Ausfahrt Klassenerhalt

Gegen Springe muss ein Sieg her

21. Mai 2016

Wieder eine Chance vertan

Saarlouis verliert auch gegen Wilhelmshaven in der Stadtgartenhalle - Nur noch zwei Möglichkeiten auf Punkte bleiben

19. Mai 2016

"Woche der Entscheidung"

Am Samstag gegen Wilhelmshaven und nächsten Freitag gegen Springe

14. Mai 2016

Gekämpft und verloren

Auch der zweite Aufstiegsaspirant innerhalb einer Woche schlägt die Saarländer - 28:23 (12:12)

Hauptsponsoren

Premiumpartner

Sponsoren


© Copyright by HGS 2009-2013