Erstrunden-Gegner: Rhein-Neckar-Löwen

Entscheidung über Austragungsort des Turniers steht noch aus

 

Saarlouis. Die Saison 2019/20 beginnt für die HG Saarlouis mit einem Paukenschlag: In der ersten Runde des DHB-Pokals trifft der Drittligist am 17. August auf den Deutschen Meister aus dem Vorjahr, die Rhein-Neckar-Löwen. In der 2. Partie dieses First-Four-Turniers trifft Zweitligist TuS Ferndorf (mit Ex-HGS-Kapitän Jonas Faulenbach) auf den Tabellenzweiten der 3. Liga Ost, SG Nußloch. Wo das Turnier ausgespielt wird, wird sich voraussichtlich erst am 28. Juni entscheiden, da sowohl Saarlouis, als auch Nußloch für die Ausrichtung in Frage kommen. HGS-Manager Richard Jungmann hatte die Bewerbung für die Ausrichtung des Turniers gleich nach der Auslosung bei HBL-Spielleiter Andreas Wäschnbach abgegben.

 

Der fünffache Fechtweltmeister Peter Joppich hatte bei der Auslosung am Dienstag schon die ersten drei Teilnehmer des fünften Turniers im Süden gezogen, die erste Partie Ferndorf (2. Liga) gegen Nußloch (3. Liga) stand fest und auch der Erstligist bei diesem Turnier stand fest. Aber wer sollte der Gegner der Rhein-Neckar-Löwen sein? Die letzte Kugel, die Andreas Wäschenbach öffnete, war die der HG Saarlouis. Ein tolles Los für die Saarländer, die sich freuen würden, das Turnier auch in der zweitliga-tauglichen Stadtgartenhalle ausrichten zu können.

 

Übrigens: Auch am ersten Liga-Spieltag (24. August), also eine Woche später heißt der Gegner der Saarländer Rhein-Neckar-Löwen – dann geht es aber bei den „Junglöwen“, dem Bundesliga-Nachwuchs, um Drittliga-Punkte.

 

Alle 16 First-Four-Turniere im Überblick:

Nord:
Turnier 1:
Mecklenburger Stiere Schwerin – SG Flensburg-Handewitt
VfL Gummersbach – VfL Lübeck-Schwartau

Turnier 2:
TUSEM Essen – 1. VfL Potsdam
TSV Hannover-Burgdorf – ATSV Habenhausen

Turnier 3:
HSG Bergische Panther – Wilhelmshavener HV
Eintracht Hildesheim – TBV Lemgo Lippe

Turnier 4:
GWD Minden – ASV Hamm-Westfalen
HC Empor Rostock – Oranienburger HC

Turnier 5:
TSV Altenholz – SC DHfK Leipzig
HSG Nordhorn-Lingen – SGSH Dragons

Turnier 6:
THW Kiel – GSV Eintracht Baunatal
TV Emsdetten – Dessau-Roßlauer HV 06

Turnier 7:
SC Magdeburg – Northeimer HC
VfL Eintracht Hagen – HSV Hamburg

Turnier 8:
HSG Krefeld – Füchse Berlin
TuS N-Lübbecke – TuS Spenge

Süd
Turnier 1:
Die Eulen Ludwigshafen – SG Leutershausen
EHV Aue – HSG Konstanz

Turnier 2: TV Großwallstadt – Longericher SC
HBW Balingen-Weilstetten – HSG Wetzlar

Turnier 3:
Bergischer HC – TGS Pforzheim
Tus Fürstenfeldbruck – HC Elbflorenz Dresden

Turnier 4:
SG BBM Bietigheim – HSG Rodgau Nieder-Roden
MT Melsungen – DJK Rimpar Wölfe

Turnier 5:
TuS Ferndorf – SG Nußloch
Rhein-Neckar Löwen – HG Saarlouis

Turnier 6:
TVB 1898 Stuttgart – HSC 2000 Coburg
BTB Aachen – TSB Heilbronn-Horkheim

Turnier 7:
TSV Bayer Dormagen – HC Rhein Vikings
Frisch Auf Göppingen – TuS 04 KL-Dansenberg

Turnier 8:
ThSV Eisenach – HC Erlangen
TV Hüttenberg – HSG Hanau