„Sieg ist Pflicht“

Kessler fordert „von jedem vollen Einsatz“ – Heim-Serie soll weiter gehen

Saarlouis. „Ein Sieg für uns ist Pflicht!“ Die Ansage von HGS-Trainer Philipp Kessler vor der sechsten Heimpartie in der Stadtgartenhalle ist klar und einfach. Gleich nach der Niederlage gegen das Spitzenteam aus Fürstenfeldbruck hatte sich die Mannschaft auf das Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Blaustein eingeschworen.

Unter der Woche wurde dann mit voller Konzentration auf dieses Spiel hingearbeitet und Co-Kapitän Philipp Leist wünscht sich die volle Unterstützung der Fans, damit die Heimspiel-Serie (in fünf Spielen ungeschlagen) fortgeführt werden kann: „Wir wollen das Spiel natürlich gewinnen und die Stimmung in der Halle hilft uns immer enorm weiter.“

Philipp Kessler fordert am Samstag „von jedem Einzelnen vollen Einsatz“ und warnt gleichzeitig davor, den TSV Blaustein aufgrund der aktuellen Tabellen-Platzierung (Letzter mit nur 4 Pluspunkten) zu unterschätzen. „Die Jungs können Handball spielen, verfügen über wendige Spieler und wir werden wieder auf eine aggressive 3-2-1-Deckung treffen.“, analysierte der Saarlouiser Coach die Gäste.

Auch Philipp Leist mahnt zur Konzentration. Man müsse auf die Ergebnisse von Blaustein schauen und nicht auf den Tabellenplatz, dann sei klar, dass man auch diesen Gegner absolut ernst nehmen müsse.

Der TSV Blaustein gastiert zum ersten Mal in der Saarlouiser Stadtgartenhalle und will sich sicher nicht von der Kulisse beeindrucken lassen. Die Baden-Württemberger haben in Saarlouis nichts zu verlieren und werden den Gastgebern das Leben so schwer wie möglich machen wollen. Dabei dürfte es wichtig sein, die Bürde der roten Laterne und der deutlichen Heim-Niederlage (27:36) gegen Pfullingen letzte Woche, abzuschütteln und frei aufzuspielen. Dass es kein Zuckerschlecken in der Halle wird, in der in der aktuellen Spielzeit noch kein Gegner gewinnen konnte, ist dem Team von Sandro Jooß sicher auch bewusst.

Geleitet wird die Partie am Samstag (19.30 Uhr) vom DHB-Gespann Sven Beck und Sven Braun aus Sandweier.