„Weisse Weste bewahren“

HG Saarlouis will gegen Tabellennachbar Kornwestheim „auf jeden Fall“ gewinnen

Saarlouis. Die Devise für die Partie gegen den Tabellen-Nachbarn aus Kornwestheim heißt im Team, so Pat Schulz: „Alles reinhängen und am Ende unsere weiße Weste in der Stadtgartenhalle behalten. Wir wollen gewinnen – auf jeden Fall!“

Die Grundlage dafür müsse man in der Abwehr legen, ist Schulz überzeugt: „Spielen wir da gegen einen sehr guten Gegner hart, aggressiv und verteidigen jeden Millimeter, dann klappts auch im Angriff.“

„So, wie in Balingen dürfen wir uns einfach nicht präsentieren, das müssen wir wieder gut machen.“, fasste der HGS-Torwart die Stimmung im Team nach der 28:38-Pleite vom letzten Wochenende zusammen. Da wurden dann unter der Woche auch von Trainer Philipp Kessler klare Worte gesprochen und einiges aufgearbeitet.

Der SV Kornwestheim rutscht nach der Derby-Niederlage (39:41 gegen Pfullingen) auf den 10. Tabellenplatz ab, könnte aber an diesem Wochenende durch einen Sieg beim Tabellennachbar, der HG Saarlouis, wieder in der Tabelle klettern. Um das möglich zu machen, lag der Fokus im Training unter der Woche vor allem auf der Abwehrarbeit, so dass, so hofft Trainer Alexander Schurr, gegen Saarlouis mal wieder weniger als 70 – 80 Tore fallen.

Dass die Trauben in der Stadtgartenhalle hoch hängen, dessen ist man sich beim TVK bewusst – aber, wie gesagt, in fremder Halle haben sich die Jungs von Alexander Schurr bislang immer stark präsentiert und fünf ihrer neun Punkte beim Gegner geholt. Warum also nicht auch die Saarlouiser Serie beenden und etwas Zählbares mitnehmen…

Anwurf in der Stadtgartenhalle ist am Samstag wie immer um 19.30 Uhr, geleitet wird die Partie vom DHB-Drittliga-Gespann Andre Geiss und Marco Kretzler.