Konzept für Wideraufnahme des Trainings

Gerhard Koszuszeck ist Hygienebeauftragter der HGS

Saarlouis. Die neue Spielzeit (wenn sie denn startet) wirft bereits jetzt ihre Schatten voraus. So ist in Zeiten von Corona – bevor an Spielplan, Zuschauer oder Ähnliches gedacht werden kann – zunächst einmal die Trainingsgestaltung eine große Herausforderung für alle Vereine. Es muss sichergestellt sein, dass durch den Trainingsbetrieb keine zusätzliche Infektionsgefahr entsteht.

Aus diesem Grund muss jeder einzelne Schritt während, vor und nach dem Training genau bedacht und die einzelnen Schritte eng aneinander getaktet werden. Diese minutiöse Organisation erfordert sehr viel Aufwand, sodass die HGS, wie auch andere Vereine, diese Aufgabe in verantwortungsvolle Hände bringen muss. Daher sind wir sehr dankbar, dass Gerhard Koszuszeck diese Funktion des Hygienebeauftragten übernommen hat.

Zunächst geht es einmal nur um die Trainings-Aufnahme bei den Nachwuchs-Teams. Hier ist dem Konzept zufolge eine Einverständnis-Erklärung der Eltern und die Beantwortung eines Fragebogens notwendig. Beides und Informationen kann man sich im Downloadberich (Fragebogen für Jugend-Training) herunterladen und ausgefüllt an den Verein schicken, bzw. bei den Trainern oder Team-Verantwortlichen abgeben.